Professional - Steuern und Rechnungswesen

Skript: Umstrukturierung in der Krise

200499S Professional - Steuern und Rechnungswesen

Beginn: 16.09.2020, 00:00 Uhr

Ende: 16.09.2020, 00:00 UhrTermin speichern Zu den Details scrollen

verfügbar
Skript: Umstrukturierung in der Krise

Autoren: Dr. Klaus Olbing, Rechtsanwalt FAStR und Dr. Moritz Mühling, RA FAStR

Umwandlungen von Unternehmen gehören sowohl von der steuerlichen als auch von der gesellschaftsrechtlichen Seite mittlerweile zum Standardprogramm der Steuer- und Gestaltungsberatung. Das Umwandlungsgesetz und das Umwandlungssteuergesetz bieten sichere Grundlagen. Die Finanzverwaltung hat zudem mit dem Umwandlungssteuererlass zusätzliche Gestaltungssicherheit gegeben.

Besonderheiten gelten jedoch in der Krise. Hier bestehen besondere Herausforderungen und Haftungsrisiken. Vor allem stellt sich die Frage, ob trotz der Krise eine Umwandlung rechtlich noch möglich und anfechtungssicher ist. Einerseits kann die Umstrukturierung gezielt eingesetzt werden, um eine Sanierung des Unternehmens positiv zu begleiten. Andererseits bestehen in der Krise besondere Gestaltungsrisiken, die bei einer an sich betriebswirtschaftlich sinnvollen oder insolvenzrechtlich sogar notwendigen Umstrukturierung zu erheblichen steuerlichen Nachteilen führen können. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Eingrenzung der zivilrechtlichen Haftungsrisiken, der Erhalt von Verlustvorträgen, die Vermeidung von Scheingewinnen, die gezielte Gewinnrealisierung, der Erhalt der Steuerfreiheit von eventuellen Sanierungsgewinnen und die Beachtung vielfältiger Haltefristen aus vorangegangenen Umstrukturierungen.

im Skript werden sdie einzelnen Sanierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen dargestellt sowohl von der zivilrechtlichen als auch von der steuerrechtlichen und insolvenzrechtlichen Seite vor. Chancen und Risiken sowie Alternativmaßnahmen werden aufgezeigt.

Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen wird besonders die aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung berücksichtigt. Auf besondere Gestaltungsunsicherheiten aufgrund von schwebenden Verfahren beim BFH, BVerfG und EuGH wird hingewiesen.



Inhaltsverzeichnis

www.steuerakademie-thueringen.de/out/media/Inhaltsverzeichnis16092020UR.pdf