Enterprise - Lohnbuchhaltung

Skript: Nettolohnoptimierung: Auszahlungsoptimierter Lohn und Gestaltungsgrenzen

180350S Enterprise - Lohnbuchhaltung

Beginn: 22.06.2018, 00:00 Uhr

Ende: 22.06.2018, 00:00 UhrTermin speichern Zu den Details scrollen

wenige Plätze frei
Skript: Nettolohnoptimierung: Auszahlungsoptimierter Lohn und Gestaltungsgrenzen

Autor: Dipl.-Finw. Michael Seifert, Steuerberater

Unternehmen sowie dessen Steuerberater werden gerade in den Zeiten einer hohen Steuer- und Abgabenbelastung mit Fragen konfrontiert, wie der Arbeitgeber für bestimmte Mitarbeiter das Nettoeinkommen erhöhen kann. Das Lohnsteuerrecht bietet dazu in der Gestaltungsberatung vielfältige Möglichkeiten an, die es auch gilt, in Gesprächen des Steuerberaters mit den Mandanten zu erörtern und Gestaltungen einzuleiten.

Aktuelles

  • Entgeltumwandlung (Austausch von Barlohn in Sachlohn) und Gestaltungsgrenzen
    • Leistungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn (Änderung des Arbeitsvertrags, Gefahr der Rückfallklausel)
    • Leistungen ohne Zusätzlichkeitserfordernis
    • Verzicht auf Barlohn zu Gunsten von nicht steuerbaren Zuwendungen
  • Abgrenzung: Arbeitslohn vs. Sonderrechtsbeziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Betriebsrentenstärkungsgesetz: Neue Möglichkeiten bei der bAV
  • Mini-Jobber und zusätzliche Ausnutzung von Befreiungstatbeständen
  • Mahlzeitenzuschüsse und amtlicher Sachbezugswert
  • Job-Bikes: Entgeltumwandlung und Kauf
  • Reisekostenrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten (erste Tätigkeitsstätte, Mahlzeitengestellung, Aushebelung der Dreimonatsfrist, BahnCard)
  • Gesetz zur Förderung der Elektromobilität im Straßenverkehr (neue Steuerfreiheit/Lohnsteuerpauschalierung)

Steuerfreie bzw. nicht lohnsteuerbare Leistungen und Gestaltungsmöglichkeiten

  • Kindergartenzuschüsse
  • Familienserviceleistungen
  • Gesundheitsförderungsmaßnahmen (Zertifizierung, Umsatzsteuer)
  • PC/Handygestellung/Datenverarbeitungsanlagen
  • Aufmerksamkeiten/Arbeitsessen/Snacks im Betrieb
  • Parkplatzgestellung an Mitarbeiter
  • Barzuschuss zu den arbeitstäglichen Mahlzeiten
  •  Kundenanbindungsprogramme/44 €-Freigrenze
  • Durchlaufende Gelder/Auslagenersatz
  • Serviceentgelte
  • Gesundheitskarte
  • Job-Ticket
  • Versicherungsschutz (z. B. private Pflege- oder Zahnversicherung)
  • Zuflusszeitpunkt/Auswirkungen auf den Werbungskostenabzug
  • Rabattfreibetrag
  • Gestaltungsmöglichkeiten und -grenzen
  • Betriebsveranstaltung (Neueste Entwicklungen)
  • Jubiläumsveranstaltungen
  • Arbeitgeberdarlehen

Dienstwagen

  • Werkstattwagen
  • Leasingfahrzeuge: Wem ist ein Dienstwagen zuzurechnen?
  • Preisvorteile aus dem Arbeitnehmer-Erwerb von Leasingfahrzeugen
  • Akzeptable Nutzungsverbote
  • Abwahl der 0,03 %-Regelung und Anwendung der 0,002 %-Regelung
  • Minijobber: Mindestlohngefahren (z. B. Dienstwagen)
  • Ordnungsgemäßes Fahrtenbuch/Gesamtkostenermittlung
  • Dienstwagenzuschüsse von Arbeitnehmern (Benzinkostenzuschuss, Kaufpreiszuschuss)
  • Entgeltumwandlung

Vorteile durch Lohnsteuerpauschalierung

  • Lohnsteuerpauschalierung und Entgeltumwandlungsgrenzen/Wann tritt eine Sozialversicherungsfreiheit noch ein?
  • Überzahlte Tagegelder/Erholungsbeihilfen
  • Fahrtkostenzuschüsse zur ersten Tätigkeitsstätte/Sammelpunktfahrten
  • § 37a (Miles & More-Regelung, Payback-Punkte)
  • § 37b EStG (u. a. Geschenke bis und über 35 €, Streuwerbung)
  • PC-/Internetzuschüsse
  • Gruppenunfallversicherung

Betriebliche Altersversorgung

  • Abrechnung interner Versorgungsträger
  • Externe Versorgungsträger
  • Gesetzesänderungen ab 2018


Schwerpunkt
Lohnsteuer

Inhaltsverzeichnis


www.steuerakademie-thueringen.de/out/media/Inhaltsverzeichnis(78).pdf