Enterprise - Lohnbuchhaltung

Skript: Inhaltsschwerpunkte und Erfahrungen aus Prüfungen der Deutschen Rentenversicherung

180260S Enterprise - Lohnbuchhaltung

Beginn: 17.05.2018, 00:00 Uhr

Ende: 17.05.2018, 00:00 UhrTermin speichern Zu den Details scrollen

wenige Plätze frei
Skript: Inhaltsschwerpunkte und Erfahrungen aus Prüfungen der Deutschen Rentenversicherung

Autor: Krankenkassen-Betriebsw. Bernd Dondrup, Qualitätsmanager

Mindestens alle vier Jahre führt die Deutsche Rentenversicherung eine Betriebsprüfung im Unternehmen durch. Schärfe und Umfang der Prüfungen durch die DRV nehmen seit Jahren zu und sowohl die Arbeitgeber als auch die Mitarbeiter in Steuerberatungskanzleien sehen sich einer Reihe von komplexen Aufgaben gegenüber. Vielfach haben Steuerberater für ihre Mandanten Arbeitgeberpflichten übernommen und haften selbst für entstandene Versäumnisse. Neben der Umsetzung des Mindestlohngesetzes werden verstärkt die geringfügig entlohnten und kurzfristigen Beschäftigungen überprüft. Durch das KSK-Stabilisierungsgesetz wird die Kontrolle der Künstlersozialabgabe durch die DRV nochmals ausgebaut und als Bestandteil der turnusmäßigen Prüfungen einbezogen. Weiterhin sind verstärkte Kontrollen der Verträge mit Selbstständigen und Freiberuflern im Visier, ebenso Werkverträge in allen ihren Ausprägungen. Bereiten Sie sich optimal auf anstehende Prüfungen der DRV vor. Kennen Sie Ihre Pflichten, nutzen Sie aber auch Ihre Rechte im Rahmen der Betriebsprüfung.


Grundsätze einer Betriebsprüfung
§ 28p SGB IV Prüfung bei den Arbeitgebern
eBP – elektronische Betriebsprüfung
In welchem Umfang wird geprüft?
Prüfung der Beschäftigungsverhältnisse

  • § 7 SGB IV
  • § 611a BGB

Prüfung besonderer Personengruppen

  • Minijobber, Studenten, Praktikanten, Rentner

Prüfung diverser Entgeltarten

  • Laufendes Entgelt, regelmäßige Einmalzahlungen

Vorlage der Bescheide des Finanzamtes
BSG-Rechtsprechung zur Prüfung bereits geprüfter Zeiträume

Beschäftigung von Angehörigen
Beschäftigung gegen Entgelt zwischen Angehörigen
Beschäftigung gegen Entgelt zwischen Ehegatten

  • Wie wichtig sind die Verträge?


Wann liegt Scheinselbstständigkeit vor?

Abgrenzung zur Selbstständigkeit

  • Kriterien, BSG-Rechtsprechung

Gewichtung der Einzelkriterien
Statusverfahren
Mehrere Beschäftigungen bei einem Arbeitgeber

Entwicklungen im Mindestlohn
Allgemeine Grundlagen
Anrechenbare Entgeltbestandteile

Künstlersozialabgabe
Abgabesatz/Ermittlung der meldepflichtigen Entgelte

Sonstige Fragen zur Betriebsprüfung


Schwerpunkte
Sozialversicherung
Lohnsteuer

Inhaltsverzeichnis

www.steuerakademie-thueringen.de/out/media/Inhaltsverzeichnis(74).pdf