Enterprise - Lohnbuchhaltung

Phantomlohn in der Sozialversicherung

190420 Enterprise - Lohnbuchhaltung

Beginn: 17.06.2019, 09:00 Uhr

Ende: 17.06.2019, 13:00 UhrTermin speichern

Ort: Radisson Blu Hotel Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 127, 99084 Erfurt Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Phantomlohn in der Sozialversicherung

Markus Stier

Der Phantomlohn ist ein Schwerpunkt in der Sozialversicherungsprüfung und daher häufig eine Stolperfalle für Arbeitgeber. Dabei werden nicht selten auch versicherungsfreie Beschäftigungsverhältnisse in versicherungspflichtige Beschäftigungen umqualifiziert. In solchen Fällen drohen Arbeitgebern erhebliche Nachzahlungen verbunden mit zusätzlichen Säumniszuschlägen.

Bei den Vorschriften zum Urlaubsentgelt oder der Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit und an gesetzlichen Feiertagen ist der Phantomlohn ein wichtiges Thema. Wesentliche Regelungen im Sozialversicherungsrecht, das Entstehungsprinzip des Phantomlohns für das beitragspflichtige Entgelt sowie die richtige Berechnung der Entgeltfortzahlung bei Urlaub und Krankheit werden vorgestellt.

  • Entstehungsprinzip im Sozialversicherungsrecht im Vergleich zum steuerlichen Zuflussprinzip
  • Gesetzliche Ausnahmen zum Entstehungsprinzip bei Einmalzahlungen
  • Berücksichtigung von Phantomlohn-Sachverhalten
  • Besonders relevante Fallen beim Phantom- oder Fiktivlohn
  • Berechnung der Entgeltfortzahlung bei Urlaub und Krankheit
  • Umqualifizierung von Minijobs zu sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung
  • Gesetzlicher Mindestlohn
  • Stolperfallen in Sozialversicherungsprüfungen
  • Haftungsregelungen


Methodik
Vortrag
Erfahrungsaustausch

Schwerpunkt
Sozialversicherung

Teilnehmerkreis
Fachassistenten Lohn und Gehalt
Steuerfachangestellte
Lohnbuchhaltung/Personalabteilung