Praxisrelevante Steuergestaltungen

200659 Seminare

Beginn: 05.11.2020, 09:00 Uhr

Ende: 05.11.2020, 17:00 UhrTermin speichern

Ort: Dorint Am Goethepark Weimar, Beethovenplatz 1 - 2, 99423 Weimar Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Praxisrelevante Steuergestaltungen

Prof. Dr. Marcus Scholz, Wirtschaftsprüfer und Caroline Luise Stark, Rechtsanwältin FAStR

Der Mandant wünscht, dass sein Berater auch komplexe Fragestellungen mit möglichst geringem Zeitaufwand für ihn löst. Der Berater möchte seinen Mandanten vollständig und (haftungs-)sicher beraten.

In dem Seminar werden typische Beratungsfälle aus der Praxis systematisch aufbereitet. Der Berater erhält einen „Fahrplan“, um den jeweiligen Fall vollständig und (haftungs-)sicher bearbeiten zu können. In der konkreten Beratungssituation spart der Berater dadurch Zeit zur Einarbeitung, Systematisierung und Lösung der Fragestellung. Die Seminarunterlage hat sich in den letzten Jahren in vielen Kanzleien zum Nachschlagewerk entwickelt, das der sachgerechten Bearbeitung von Beratungsanfragen zugrunde gelegt wird.

Die Systematik der Fallbearbeitung folgt den Anforderungen der Beratungspraxis und des BGH; sie ist in drei Schritte gegliedert:

  • Vollständigkeit: Welche Gestaltungsalternativen bestehen, um den Beratungsfall zu lösen?
  • Zivilrecht: Worauf ist zu achten, damit die Gestaltung zivilrechtlich wirksam ist?
  • Steuerrecht: Wie kann die Gestaltung steuerlich optimiert werden?

Gestaltungen für alle Unternehmen

  • Wie können Risiken aus der Corona-Pandemie bei der Abschlusserstellung berücksichtigt werden?
  • Wie kann der Steuerberater als Compliance-Instanz seine Mandanten bei der Beantragung von Überbrückungshilfen für coronabedingte Umsatzausfälle unterstützen?
  • Wie kann während der befristeten USt-Absenkung gestaltet werden?
  • Wie kann eine Forschungszulage in Anspruch genommen werden?
  • Wie kann bei der Ermittlung des gemeinen Wertes für Unternehmen(santeile) gestaltet werden?
  • Gestaltungen für Kapitalgesellschaften und ihre Gesellschafter
  • Wie können Sonder- und Ergänzungsbilanzen bei der Einbringung einer Personen- in eine Kapitalgesellschaft behandelt werden?

Gestaltungen für Kapitalgesellschaften und ihre Gesellschafter

  • Wie können Sonder- und Ergänzungsbilanzen bei der Einbringung einer Personen- in eine Kapitalgesellschaft behandelt werden?

Gestaltungen für Einzelunternehmen/Personengesellschaften

  • Welche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich für Personengesellschaften nach Einführung des Optionsmodells zur Körperschaftsteuer?
  • Wie können Wirtschaftsgüter zwischen beteiligungsidentischen Personengesellschaften steuerneutral übertragen werden?
  • Wie kann die Übertragung von Mitunternehmeranteilen unter Nießbrauchsvorbehalt gestaltet werden?
  • Wie kann der Verzicht auf den Nießbrauchsvorbehalt von Mitunternehmeranteilen gestaltet werden?

Gestaltungen für alle Steuerpflichtigen

  • Welche Mitteilungspflichten ergeben sich bei grenzüberschreitenden Steuergestaltungen?
  • Welche erbschaftsteuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten gibt es nach dem Tod eines Ehepartners?

Gestaltungen für Immobilieneigentümer

  • Wie werden Grundstücke nach der Grundsteuerreform bewertet?
  • Welche neuen Gestaltungsmöglichkeiten gibt es bei energetischen Sanierungsmaßnahmen an eigengenutzten Wohngebäuden

Hinweise
Zum Seminar wird mit dem „blauen Buch“ wieder eine umfangreiche Seminarunterlage ausgegeben.


Methodik
Vortrag

Schwerpunkte
aus allen Steuerarten werden betrachtet

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Steuerfachwirte