Verschlankung von Unternehmensstrukturen

200630 Seminare

Beginn: 03.11.2020, 09:00 Uhr

Ende: 03.11.2020, 16:00 UhrTermin speichern

Ort: Airport Hotel Erfurt, Binderslebener Landstraße 100, 99092 Erfurt Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Verschlankung von Unternehmensstrukturen

Dipl.-Finw. Ortwin Posdziech, Steuerberater

Über Jahre entwickeln sich Unternehmen durch Zukäufe anderer Firmen und Abspaltungen in verschiedene Gesellschaften zu komplexen Unternehmensgeflechten. Dies birgt die Gefahr, dass man den Überblick verliert und es bei der Besteuerung zu Fehleinschätzungen oder Mehrbelastungen kommt. Das Seminar will Vorteile und Wege einer Verschlankung von Unternehmensstrukturen aufzeigen. Dabei ist regelmäßig zu beachten, dass keine Zwangsversteuerung von stillen Reserven eintritt. Im Seminar wird dargestellt, wie Sie Unternehmensstrukturen sinnvoll verschlanken und finanzielle Abhängigkeiten ergebnisorientiert steuern. Gestaltungsempfehlungen gewährleisten den optimalen Transfer in die Unternehmenspraxis.

Übersicht der verschiedenen Rechtsformen mit ihren steuerrechtlichen Besonderheiten

Unternehmensgeflechte

  • Aufteilung der einzelnen Gesellschaften je nach Rechtsform
  • Umstrukturierung bei Kapitalgesellschaften
  • Umstrukturierung bei Personengesellschaften

Finanzielle Abhängigkeiten der Gesellschaften untereinander

  • Verluste gleichen Gewinne der einzelnen Gesellschaften untereinander aus
  • Darlehen zwischen Schwestergesellschaften

Möglichkeiten der Verschlankung

  • Umstrukturierung des Gesamtunternehmens
  • Umwandlung oder Zusammenlegung von Untergesellschaften
  • Vermeidung des § 8c KStG bei Übertragung von Anteilen an einer Verlustgesellschaft innerhalb eines Firmenverbundes
  • Forderungsverzicht gegen Besserungsschein bei Anteilsübertragung einer Verlust-GmbH
  • (Verunglückter) Rangrücktritt als Gestaltungsmittel zur Vermeidung des § 8c KStG

Möglichkeiten der Steuereinsparung

  • Vermeidung von Mehrfachbesteuerungen
  • Grunderwerbsteuer
  • Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach dem § 8d KStG

Sonderfälle aus der Praxis

  • Einbringung des Besitzunternehmens einer Betriebsaufspaltung in die Betriebs-GmbH
  • Steuerrisiken beim Formwechsel einer Personengesellschaft mit Sonderbetriebsvermögen in eine GmbH
  • Steuergefahren bei der Verlagerung von Geschäftschancen und ihre Vermeidung
  • Entsorgung von Pensionsverpflichtungen für die GesGF
  • Errichtung einer Holdinggesellschaft zum Halten einer GmbHBeteiligung

Hinweis: Bitte bringen Sie das EStG, KStG, UmwStG und GrEStG mit.

Fachberaterfortbildung
3 h Fachberater Restrukturierung und Unternehmensplanung (DStV e.V.)


Methodik
Vortrag
Erfahrungsaustausch

Schwerpunkt
Umwandlungssteuerrecht
Körperschaftsteuer
Einkommensteuer
Grunderwerbsteuer

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Steuerfachwirte
Steuerabteilungen in Unternehmen