Umsatzsteuer und Betriebswirtschaft im Heilberufemandat 2020

200529 Seminare

Beginn: 17.09.2020, 09:00 Uhr

Ende: 17.09.2020, 16:00 UhrTermin speichern

Ort: Dorint Am Goethepark Weimar, Beethovenplatz 1 - 2, 99423 Weimar Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Umsatzsteuer und Betriebswirtschaft im Heilberufemandat 2020

Die Umsatzsteuer im Heilberufebereich rückt immer mehr in den Fokus der Finanzverwaltung. Sei es die flächendeckende Aufforderung zur Abgabe von Umsatzsteuererklärungen oder die gezielte Vorgehensweise der Verwaltung im Rahmen der Betriebsprüfung. Das Seminar stellt die persönlichen und sachlichen Voraussetzungen der Umsatzsteuerbefreiung ausführlich dar und orientiert sich dabei an der aktuellen Entwicklung der Rechtsprechung. Die Umsatzsteuer bildet den Schwerpunkt der Veranstaltung.

Im betriebswirtschaftlichen Teil werden die Kennzahlen im Gesundheitswesen anhand einer Praxisübernahme dargestellt. Das Seminar ist stark praxisbezogen. Die Wiederholung und Vertiefung des Wissens erfolgt anhand von praktischen Fällen.

Aktuelles Umsatzsteuerrecht im Gesundheitsbereich

  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Beispiele zu Hilfsgeschäften
  • Ort der Leistung
  • Steuerbefreiung für Heilbehandlung (sachliche und persönliche Voraussetzungen)
  • Einzel- und Problemfälle
  • Kleinunternehmerregelung § 19 UStG
  • Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 14d UStG
  • Leistungsaustausch Praxisgemeinschaft
  • Innergemeinschaftlicher Warenverkehr
  • Umkehr der Leistungsschuldnerschaft
  • Vorsteuerabzug

Betriebswirtschaftslehre

  • Aktuelle Branchen-Kennzahlen und ihre Bedeutung für die Praxis
  • Qualitäts-BWA für Heilberufler
  • Digitalisierte Prozesse im Heilberufemandat

Fachberaterfortbildung
5,5 h Fachberater für Gesundheitswesen (DStV e.V.)


Methodik
Vortrag
Bearbeitung von Praxisfällen

Schwerpunkt
Umsatzsteuer
Betriebswirtschaft

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Steuerfachwirte

Hinweis: Bei Buchung beider Fachberaterseminare (16.09. und 17.09.2020) gewähren wir einen Nachlass in Höhe von 30,00 €.