Grunderwerbsteuer und Share Deals

200410 Seminare

Beginn: 01.07.2020, 09:00 Uhr

Ende: 01.07.2020, 16:00 UhrTermin speichern

Ort: Airport Hotel Erfurt, Binderslebener Landstraße 100, 99092 Erfurt Zu den Details scrollen

Eine Buchung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich!
Grunderwerbsteuer und Share Deals

Dipl.-Finw. (FH) Dirk Krohn, Steueroberamtsrat

Seminar ist storniert!

Die Finanzverwaltung hat die Bedeutung der Grunderwerbsteuer erkannt und unterzieht den unmittelbaren und mittelbaren Transfer von Grundstücken einer immer genaueren Prüfung. Die dabei erzielten beträchtlichen Mehrsteuern sprechen eine deutliche Sprache. Für den Berater ist die genaue Kenntnis der Wirkungsweise der Grunderwerbsteuer gerade bei Umstrukturierungen, Gesellschafterwechsel bei grundbesitzhaltenden Personengesellschaften, Übertragungen von Grundstücken in Mitunternehmerschaften etc. von großer Bedeutung. Diese aktuellen Entwicklungen zeigen, dass für die tägliche Beratungspraxis ein Update der Grunderwerbsteuer dringend notwendig erscheint. Im Rahmen der Veranstaltung werden Fallstricke dargestellt, die es bei kompetenter Beratung zu vermeiden gilt. Anhand von Praxisbeispielen werden die vielschichtigen steuerlichen Fragen rund um den mittelbaren und unmittelbaren Transfer von Grundstücken aufgezeigt.

Gesetz zur Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes 2019
Erwerbsvorgänge nach § 1 Abs. 1 GrEStG

  • Einbringungsverträge, Auseinandersetzungsverträge
  • Steuervergünstigungen nach §§ 5 und 6 GrEStG

Wechsel im Gesellschafterbestand einer Personengesellschaft
(§ 1 Abs. 2a GrEStG)

  • Koordinierter Ländererlass zum § 1 Abs. 2a GrEStG
  • Vom Tatbestand erfasste Grundstücke
  • Anteil am Gesellschaftsvermögen Altgesellschafter/Neugesellschafter und mittelbar über eine Kapitalgesellschaft Beteiligte
  • Mittelbarer Gesellschafterwechsel bei beteiligten KapGes
  • Gesellschafterwechsel bei Formwechsel der beteiligten Gesellschaften

Anteilsvereinigung/Anteilsübertragung nach § 1 Abs. 3 GrEStG

  • Anteilsvereinigung bei Personengesellschaften
  • Anteilsvereinigung bei Kapitalgesellschaften
  • Mittelbare Anteilsvereinigungen
  • Anwendbarkeit der Steuervergünstigungen nach §§ 5, 6 GrEStG

Wirtschaftliche Beteiligung nach § 1 Abs. 3a GrEStG
Die Erwerbsvorgänge im Rahmen von Umstrukturierungen

  • Übergang Eigentum durch Verschmelzung (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 UmwG)
  • Übergang Eigentum durch Spaltung (§ Abs. 1 Nr. 2 UmwG)
  • Formwechselnde Umwandlungen

Die Befreiung nach der Konzernklausel gem. § 6a GrEStG

  • Aktueller Stand zur Anwendung (EuGH-Verfahren)
  • Neue Rechtsprechung des BFH und die Folgen
  • Betroffene Umwandlungsvorgänge: Verschmelzung, Spaltung, Formwechsel
  • Begrenzung auf Konzernfälle
  • Die Vor- und Nachbehaltensfrist nach § 6a Satz 4 GrESt
  • Mittelbare Umwandlungsfolgen

Hinweis: Bitte bringen Sie das aktuelle GrEStG und den Erlass mit.

Fachberaterfortbildung
2,0 h Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e. V.)


Methodik
Vortrag

Schwerpunkt
Grunderwerbsteuer

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Steuerfachwirte
Fach- und Führungskräfte aus Finanzwesen und Controlling