Liquidation der GmbH

190660 Seminare

Beginn: 12.11.2019, 09:00 Uhr

Ende: 12.11.2019, 16:00 UhrTermin speichern

Ort: Dorint Hotel am Dom Erfurt, Theaterplatz 2, 99084 Erfurt Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Liquidation der GmbH

Prof. Dr. Hans Ott, Steuerberater vBP

Im Rahmen der Liquidation einer GmbH ergeben sich in der Praxis neben Fragen zur Rechnungslegung und Offenlegung regelmäßig auch ertragsteuerliche Problemstellungen. Das Seminar nimmt zunächst einen Vergleich der Liquidation mit der Umwandlung vor und gibt einen Überblick über die Besteuerung der Liquidation auf der Gesellschaftsebene sowie die Behandlung einer Schlussauskehrung an die Gesellschafter. In einem weiteren Teil werden steuerliche Fragen auf der Gesellschafterebene im Falle der Insolvenz der GmbH behandelt. Die praxisorientierte Darstellung anhand ausgewählter Beispielsfälle ermöglicht dabei eine sofortige Umsetzung in die Praxis.

Vergleich zwischen Liquidation und Umwandlung

Gesellschaftsrecht
Auflösung der GmbH
Ablauf der Liquidation

Rechnungslegung/Offenlegung bei Liquidation und Insolvenz
Jährliche Rechnungslegung während der Liquidation
Aufzustellende Bilanzen im Liquidationszeitraum
Offenlegung während der Liquidation

Besteuerung auf der Ebene der GmbH
Besteuerungszeitraum und Schlussbesteuerung nach § 11 KStG
Abwicklungsanfangs- und Abwicklungsendvermögen
Nicht getilgte Verbindlichkeiten/Rückstellungen in der Liquidationsschlussbilanz
Übertragung von Pensionsverpflichtungen vor einer Liquidation
Besteuerung des Liquidationsgewinns, Vermögensverteilung und Schlussauskehrung

Besteuerung auf der Gesellschafterebene
Aufspaltung der Liquidationsraten
Abgeltungsteuer und Teileinkünfteverfahren
Rückzahlung des steuerlichen Einlagekontos

Fallstudie zur Liquidation

Änderung der BFH-Rechtsprechung bei ausgefallenen Finanzierungshilfen des Gesellschafters
Grundsatzurteil des BFH vom 11.07.2017
Wegfall nachträglicher Anschaffungskosten im Sinne von § 17 EStG
Vertrauensschutzregelung und verbleibende Gestaltungsmöglichkeiten
Zuführung von Eigenkapital „in letzter Minute“
Grundsatzurteil des BFH vom 24.10.2017
Darlehensausfall als Vermögenverlust nach § 20 Abs. 2 Nr. 7 EStG
Ausfall von Gesellschafterdarlehen und Forderungsverzicht
Rechtzeitige Veräußerung von Gesellschafterdarlehen
Bareinlage und Darlehensrückzahlung (Cash-Circle)
Inanspruchnahme aus Bürgschaften bei Insolvenz
Nachträgliche Schuldzinsen nach Wegfall der Beteiligung
Zeitpunkt der Berücksichtigung von Auflösungs- und Darlehensverlusten

Fachberaterfortbildung
3,0 h Fachberater für Restrukturierung und Unternehmensplanung (DStV e.V.)


Methodik
Vortrag

Schwerpunkte
Einkommensteuer
Körperschaftsteuer
Jahresabschluss
Umwandlungssteuerrecht

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Steuerfachwirte
Steuerabteilungen in Unternehmen